Globales Denken & Handeln: Erfolge und Folgen des Weltklimagipfels in Paris

Auf Einladung von Andreas Rimkus stellte Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks am 23. Mai im gut besuchten Boui Boui Bilk die Erfolge des Pariser Weltklimagipfels vor. Gemeinsam mit Philipp Tacer, dem Vorsitzenden des Düsseldorfer Umweltausschusses, zeigten die drei Sozialdemokraten auf, welche Tragweite die Ergebnisse des Weltklimagipfels haben und haben werden – global, national und auch lokal.

Im Anschluss an die Kurzvorträge der beiden Düsseldorfer und die zum Teil sehr persönlichen Ausführungen der Ministerin, die als europäische Verhandlungsführerin beim Weltklimagipfel aufgetreten war, nutzten zahlreiche Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, Fragen zu stellen und Anregungen zu geben. Dabei wurde erneut deutlich, dass gerade in der strategischen Verknüpfung von verkehrs-, energie- und umweltpolitischen Maßnahmen der größte Nutzen für den Schutz des Weltklimas liegt.