Am Donnerstag, 08. März, besuchte der Düsseldorfer Bundestagsabgeordnete und Experte für alternative Mobilitätsantriebe Andreas Rimkus auf Einladung der Stadtwerke Solingen den Betriebshof des Nahverkehrsunternehmens und nahm an der Vorstellung und Einweihung des ersten Batterie-Oberleitungs-Busses (BOB) teil. Die Stadtwerke Solingen möchten in ihrer kommunalen Busflotte zukünftig ausschließlich emissionsfreie Busse e

Andreas Rimkus zusammen mit OB Tim Kurzbach, Stadtwerke-Geschäftsführer Conrad Troullier und Solingens SPD-Landtagsabgeordneten Josef Neumann im „BOB“

insetzen. Gegenwärtig sind die vorhandenen Oberleitungs-Busse zusätzlich zum Anschluss an das Solinger Oberleitungsnetz noch mit einem Dieselmotor ausgestattet. Die Busflotte wird nun schrittweise so weiterentwickelt, dass die Dieselmotoren durch Batterien ersetzt werden. Damit werden die Busse zukünftig bei Fahrten ohne Oberleitung mittels Elekromobilität angetrieben. Diese Lösung schützt das Klima und die Luft und sorgt außerdem für weniger Lärm in der Stadt.

Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) und der Geschäftsführer der Stadtwerke Solingen, Conrad Troullier, erklärten, dass das Solinger Projekt für Innovationen und Klimaschutz im ÖPNV beispielgebend für andere Kommunen und auch andere Regionen in Europa und der Welt sein kann. Neben einem umweltgerechten ÖPNV soll der Umgang mit den Batterie-Oberleitungs-Bussen auch die Weiterentwicklung der Batterietechnik insgesamt und die Digitalisierung des Nahverkehrs unterstützen. Der Einsatz der Batterietechnik soll sich langfristig nicht nur auf die Solinger Busse beschränken, sondern auch die städtische Müllabfuhr und die Straßenreinigung emissionsfrei gestalten.

Das innovative Projekt in Solingen wurde durch eine Bundesförderung in Höhe von 15 Millionen Euro möglich. OB Tim Kurzbach und die Stadtwerke Solingen haben in ihren Ansprachen deswegen auf die Wichtigkeit der entsprechenden Bundesprogramme für Elektromobilität und den emissionsfreien öffentlichen Personennahverkehr verwiesen. Sie dankten Andreas Rimkus für seinen Einsatz in Berlin für diese Themen.

„Ich freue mich für Solingens Bürgerinnen und Bürger, die zukünftig in modernsten und umweltfreundlichen Bussen fahren werden. Der Stadt Solingen und den Stadtwerken Solingen gratuliere zu ihrer klugen Innovationsfreudigkeit. Die Entdieselung des ÖPNV ist der richtige Weg für saubere Luft, Lärmschutz sowie eine soziale und moderne Verkehrspolitik. Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Wir werden daher auf Bundesebene weiter für die Förderung der Elektromobilität arbeiten und setzen dabei auch auf die Kommunen, damit die Programme angenommen werden“.

 

Pin It on Pinterest

Share This

Bitte weitersagen!

Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden!