Für den Düsseldorfer Bundestagsabgeordneten Andreas Rimkus steht der uneingeschränkte Weiterbetrieb der Air Berlin Technik am Standort Düsseldorf nicht zur Disposition. Er erwartet von Lufthansa-Chef Carsten Spohr und dem Air Berlin Vorstandsvorsitzenden Thomas Winkelmann eine konstruktive Unterstützung für die vielen Arbeitsplätze in Düsseldorf bei der Air Berlin Technik.

Dazu erklären der NRWSPD-Landesvorsitzende Michael Groschek und Andreas Rimkus MdB: „Offenbar hat der Lufthansa Konzern leider kein Interesse an der Weiterführung der Air Berlin Technik. Der Erhalt der Air Berlin Technik und der Arbeitsplätze muss uneingeschränkt Richtschnur des Handelns sein und nicht einseitige Interessen der Lufthansa. Wir unterstützten die Belegschaft und den Betriebsrat der Air Berlin Technik in ihrem Kampf für den Erhalt der Arbeitsplätze. Allen Kolleginnen und Kollegen der Air Berlin Technik gebührt der gleiche Respekt. Deshalb bedarf es jetzt einer tragfähigen Lösung am Verhandlungstisch.“

Die Pressemitteilung des Betriebsrates der Air Berlin Technik Düsseldorf kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Pin It on Pinterest

Share This

Bitte weitersagen!

Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden!